Letztes Feedback

Meta





 

Das Schicksal ist ein mieser Verräter

Heute stelle ich euch das Buch ,,Das Schicksal ist ein mieser Verräter" von John Green vor. Es ist der vierte Roman von ihm und im Jahr 2012 erschienen. Klappentext: „Krebsbücher sind doof“, sagt die 16-jährige Hazel, die selbst Krebs hat. Sie will auf gar keinen Fall bemitleidet werden und kann mit Selbsthilfegruppen nichts anfangen. Bis sie in einer Gruppe auf den intelligenten, gut aussehenden und umwerfend schlagfertigen Gus trifft. Der geht offensiv mit seiner Krankheit um. Hazel und Gus diskutieren Bücher, hören Musik, sehen Filme und verlieben sich ineinander - trotz ihrer Handicaps und Unerfahrenheit. Gus macht Hazels großen Traum wahr: Gemeinsam fliegen sie nach Amsterdam, um dort Peter Van Houten zu treffen, den Autor von Hazels absolutem Lieblingsbuch. Ein tiefgründiges, emotionales und zugleich freches Jugendbuch über Krankheit, Liebe und Tod. In diesem Buch beschreibt John Green auf eine unglaublich leichte und zu gleich herzergreifende Art und Weise das Leben eines jungen Krebskranken Mädchens, das eigentlich nur ein normales Leben führen möchte. Durch seine sehr einfühlsame Weise die Geschichte zu erzählen zieht er einen als Leser in den Bann und berührt tief im Herzen. Die von ihm geschaffene Liebesgeschichte ist unglaublich tragisch und zugleich ao wunderschön das man nur sehr schwer von ihr los kommt. Durvh seine unvergleichbare Art, Dinge so klar und unverblümt und trotzdem einfühlsam darzustellen schafft es Green sich in das Herz einesjeden Lesers zu schreiben und ihn dazu zu bbringen über das Leben nach zu denken. Für mich gehört John Green zu einem der besten Schriftsteller seiner Zeit.

29.6.15 23:54, kommentieren

Werbung


Mein Leben mit Harry Potter

Als ich fünf Jahre alt war, hat meine Mutter begonnen mir die Harry Potter Saga vorzulesen. Seit dem, ich weiß das klingt komisch, ist die Geschichte um den Zauberjungen Harry Potter ein Teil meines Lebens. Ich weiß mittlerweile nicht mehr, wie oft ich diese Bücher gelesen habe. In der Pubertät hatte ich wie die meisten Menschen in diesem Alter einige Probleme mit meinen Eltern. In dieser Zeit hat die Liebe zu Harry Potter, bei mir, richtig angefangen. Ich habe es geliebt on die Zaubererwelt einzutauchen und mir vorzustellen ich wäre ein Teil von ihr. Mit 11 Jahren habe ich, vergeblich, auf meinen Brief aus Hogwarts gewartet. Je älter ich wurde, desto mehr begann ich den tieferen Sinn der Geschichte zu verstehen. Die Geschichte brauche ich euch ja nicht noch einmal zusammen fassen. Fals jemand diese Bücher nicht gelesen hat, kann ich ihm nur ans Herz legen dies zu tun. Die Geschichte/ Welt die Joanne Rowling geschaffen hat ist keine die nur für Kinder gedacht ist. Menschen jeden Alters können sich von dieser Geschichte verzaubern lassen und sich selber in ihr wieder finden. Wenn ihr eine Herausforderung sucht, dann versucht doch mal diese Bücher auf Englisch zu lesen! Ich habe mittlerweile alle in Englisch gelesen und festgestellt, dass sie so noch viel besser sind! Außerdem habe ich damit mein Schulenglisch sehr verbessert! Harry Potter wird immer ein Teil von mir sein! Wie Joanne Rowling sagte: ,, Wether you come back by page or by the big screen, Hogwarts will always be there to welcome you home!" Eure Laura

25.6.15 16:53, kommentieren